care-comm

PR & Marketing für Dienstleister in der Kranken- und Altenpflege

Neuer Fachartikel auf care-comm-blog

Warum Pflegedienste und Pflegeheime das Internet brauchen, diese Frage wird mir fast am häufigsten gestellt während meiner Beratungspräche mit Kunden. Deshalb habe ich darüber einen Fachartikel verfasst, den ich hier nun im care-comm-blog zur Verfügung stelle … Klicken Sie dafür einfach links auf das Bild.

Adventskalender-Aktion bei Das-Pflegeportal

Heute Nacht ist der Adventskalender von das-Pflegeportal -  für das ich seit Juni 2009 ehrenamtlich tätig bin – online gegangen. Für die Besucher von das Pflegeportal – pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen – hat sich das Team 24 Fragen aus dem Bereich der Pflege ausgedacht und wir haben neun Sponsoren gewinnen können, die für diese vorweihnachtliche Aktion freundlicherweise attraktive Preise zur Verfügung gestellt haben.

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an die Verlage Vincentz, Salumed und Seniorenbroschuere.de, außerdem an Senior Aktiv, Ilses weite Welt, Runa-Reisen, Rewa GmbH, Software 4G GmbH, Sanitätshaus Drucklieb und Apotheken in Hamburg.

Filme für demenzkranke Menschen

Einen ganz neuen Ansatz in der Demenzbeschäftigung hat eine junge Frau gefunden, die ihre demenzkranke Großmutter neun Jahre lang begleitet hat: Sophie Rosentreter produziert Filme für Menschen mit Demenz. Zu den DVD-Filmen gibt es Begleitmaterial, Anleitungen und Produkte, die eine “interaktive” Beschäftigung ermöglichen.

Die ehemalige MTV-Moderatorin hat für die Entwicklung mit Demenzexperten wie dem Gerontologen Dr. Jens Bruder (Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der Deutschen Alzheimergesellschaft) oder der Ergotherapeutin Gudrun Schaade zusammengearbeitet. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite von “Ilses weite Welt“.

Mittlerweile habe ich darüber auch einen ausführlichen Beitrag im Autorenportal suite101 verfasst, der, weil das Thema Demenzfilme oder besser Filme für demenzkranke Menschen offenbar einen besonderen Nerv trifft, nun zusätzlich mit einer Empfehlung der Redaktion ausgezeichnet worden ist.

Sophie Rosentreter konnte ihr Demenzfilm-Projekt am 5. November bereits in der NDR-Talkshow vorstellen und wird auch Gast bei Maybrit Illner sein am Donnerstag, 18. November um 22.15 Uhr.

Nachtrag Juni 2012: Inzwischen habe ich zusammen mit Sophie Rosentreter ein Sachbuch zum Thema Demenz verfasst. Bestellen kann man es im Ilses weite Welt-Shop oder bei Amazon

Wie man Pflegekunden im Internet gewinnt

Das wollte vor vier bis fünf Jahren noch keiner in der Pflegebranche wissen: Wie man Pflegekunden mit dem eigenen Webauftritt aus dem Netz fischen kann. Tatsächlich aber steigt die Zahl der Anfragen aus dem Internet von Tag zu Tag. Und offenbar registrieren diesen Trend auch die Besucher beim Niederrheinischen Pflegekongress 2010 in Krefeld – Saal 3 im Kongresszentrum Seidenweberhaus war bei unserem Vortrag bis auf den letzten Platz gefüllt.

Sven Ott, der Betreiber von Das-Pflegeportal und ich konnten den wichtigen Marketingbereich „Internetauftritt“ für unsere Zuhörer aus unterschiedlichen Perspektiven darstellen: Sven Ott (Foto, rechts) brachte seine Erfahrung als Webdesigner und Suchmaschinenoptimierer ein. Mein Schwerpunkt war die zielgruppen- und online-gerechte Aufbereitung der Inhalte für einen guten Webauftritt.

Herzlichen Dank an Kongressveranstalter Ali Celik von pflege optimal (Foto, links) für die Einladung nach Krefeld.

Pflegenoten werden offensiv für Marketing genutzt

Von den rund 23.000 ambulanten Pflegediensten und stationären Pflegeeinrichtungen wurden bis August 2010 rund 10.832 geprüft – die Noten von rund 8.500 Einrichtungen werden bereits im Internet veröffentlicht. Thomas Ballast, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Ersatzkassen (VDEK) stellte jüngst dazu fest, dass die überwiegende Zahl von geprüften Einrichtungen die Pflegenoten akzeptiere und sie bei guter Benotung sogar offensiv für ihr Marketing nutze.

Darüber freut sich natürlich auch care-comm. Und Grund genug gibt es ja  für die Werbung in Sachen “Gute Pflege”, denn der bundesweite Notendurchschnitt liegt im stationären Sektor bei 1,9, im ambulanten Bereich bei 2,1 Punkten.

Pflegeanbieter, die noch nach Ideen für die optimale Vermarktung ihrer Pflegenoten suchen, sollten den care-comm-Marketing-Tipp Nr. 1 lesen ….

PRISCUS-Liste: Nehmen Ihre Pflegekunden die richtigen Medikamente?

Wer überprüfen möchte, ob die Medikamente seiner Pflegekunden in die Kategorie „inadäquater Medikation für ältere Menschen“ gehören, welche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen auftreten können und vor allem, ob und welche Therapie-Alternativen möglich sind, der kann sich die PRISCUS-Liste mit den 83 Wirkstoffen im care-comm-blog herunterladen.

Im Sinne und Interesse seiner Pflegekunden/Klienten zu handeln, dafür braucht es manchmal Mut, auf jeden Fall aber stichhaltige Argumente im Dialog mit den Betroffenen, ihren Angehörigen und den Ärzten. Stärken Sie das Vertrauen Ihrer Kunden und deren Angehörige, indem Sie als Pflegeunternehmen verantwortungsvoll handeln. Lesen Sie dazu mehr im care-comm-blog.

Apathie, Verwirrtheit, Schwindelgefühle, unerklärliche Stürze mit schweren Folgen: Wie Medikamente bei älteren Menschen wirken können, lesen Sie im suite-101-Beitrag “Zu viele Medikamente?

Aktuell auf care-comm-blog: Marketing-Tipp Nr. 3 für Pflegedienste und Pflegeheime

Und weiter geht’s mit den care-comm-Marketing-Tipps:

In der dritten Ausgabe geht es um den Kundennutzen und wie er sich am besten darstellen lässt. Dazu gehört es, einfach mal die Perspektive zu wechseln … aber lesen Sie weiter im care-comm-blog.

Damit Sie keinen Marketingtipp verpassen, können Sie ihn einfach abonnieren – dazu im care-comm-blog rechts im Abo-Kasten einfach Ihre E-mail-Adresse eingeben.

Patientenverfügung: Sicherheit für Pflegedienst und Pflegeheim

Verfolgt man nach dem jüngsten Urteil des Bundesgerichtshofs die aktuelle Diskussion um “Sterbehilfe”,  dann gibt allein eine Patientenverfügung den Mitarbeitern in Pflegediensten und Pflegeheimen Entscheidungssicherheit.

Diskutieren Sie mit im care-comm-blog: Wie gehen Sie um mit diesem Thema in Ihrem Dienst oder in Ihrer Einrichtung?

Schreiben Sie ihre Meinung einfach in den Kommentarkasten – das können Sie übrigens auch ganz anonym tun…

Jetzt auf care-comm-blog: Marketing-Tipp Nr. 2 für Pflegedienste und Pflegeheime

Riesenerfolg mit care-comm-Marketing-Tipps: Dem ersten folgt nun der zweite.

Darin geht es um die Möglichkeiten nachhaltiger, kontinuierlicher Kundengewinnung im Rahmen von Betreuungsgruppen und Tagespflege.

Damit Sie keinen Marketingtipp verpassen, können Sie ihn einfach abonnieren – dazu im care-comm-blog rechts im Abo-Kasten einfach Ihre E-mail-Adresse eingeben.

PPM Innovationspreis Pflege 2010

Die Motivationsversuche nehmen kein Ende – prima! Schon wieder wird für Pflegeunternehmen ein Wettbewerb gestartet und ein Preis ausgelobt. Diesmal ist es der Verlag PPM PRO PflegeManagement: Er möchte angesichts der angespannten Fachkräftesituation in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen neue Ideen im Personalmanagement fördern.

Ausgezeichnet werden innovative Konzepte für verantwortungsvolle und nachhaltige Personalarbeit in der Pflege: zukunftsweisende Lösungen in den Bereichen flexible Personaleinsatzzeiten, betriebliche Weiterbildung, Work-Life-Balance, Führungskultur, Betriebsklima.

Bewerbungsschluss für Pflegeeinrichtungen der ambulanten und stationären Altenhilfe ist der 10. Juli 2010. Der von der vierköpfigen Jury gekürte Sieger erhält den mit 1.500 Euro dotierten Preis am 15. September 2010 im Rahmen des 8. PPM Pro PflegeManagement Kongresses in Berlin. Mehr zu den Teilnahmebedingungen: PPM Innovationspreis Pflege 2010

Im letzten Jahr wurde eine innovative Lösung für Tagespflege gesucht. Der PPM-Preisträger 2009 war die Krefelder Einrichtung PFLEGE Optimal mit Ihrem Tagespflege-Konzept für „Kultursensible Pflege“.