care-comm

PR & Marketing für Dienstleister in der Kranken- und Altenpflege

Weihnachtsgeschenke für Senioren

Alle Jahre wieder gehört mein Beitrag zum Thema Weihnachtsgeschenke für Senioren zu den meistgeklickten Spitzenreitern unter den inzwischen 105 Ratgebertexten im Ressort Generation50 Plus beim Autorenportal suite101.

Wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für einen demenzkranken Angehörigen ist, der wird vielleicht hier fündig: bei Ilses weite Welt. Die junge Hamburger Firma produziert Filme für “die, die vergessen”. Zwei Filme gibt es bislang zur Auswahl: einen zum Thema Musik, im anderen geht es um einen “Tag im Tierpark”. Über das Projekt habe ich ebenfalls schon einen Beitrag bei suite101 veröffentlicht: DVD-Filme speziell konzipiert für Demenzkranke.

Adventskalender-Aktion bei Das-Pflegeportal

Heute Nacht ist der Adventskalender von das-Pflegeportal -  für das ich seit Juni 2009 ehrenamtlich tätig bin – online gegangen. Für die Besucher von das Pflegeportal – pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen – hat sich das Team 24 Fragen aus dem Bereich der Pflege ausgedacht und wir haben neun Sponsoren gewinnen können, die für diese vorweihnachtliche Aktion freundlicherweise attraktive Preise zur Verfügung gestellt haben.

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an die Verlage Vincentz, Salumed und Seniorenbroschuere.de, außerdem an Senior Aktiv, Ilses weite Welt, Runa-Reisen, Rewa GmbH, Software 4G GmbH, Sanitätshaus Drucklieb und Apotheken in Hamburg.

Filme für demenzkranke Menschen

Einen ganz neuen Ansatz in der Demenzbeschäftigung hat eine junge Frau gefunden, die ihre demenzkranke Großmutter neun Jahre lang begleitet hat: Sophie Rosentreter produziert Filme für Menschen mit Demenz. Zu den DVD-Filmen gibt es Begleitmaterial, Anleitungen und Produkte, die eine “interaktive” Beschäftigung ermöglichen.

Die ehemalige MTV-Moderatorin hat für die Entwicklung mit Demenzexperten wie dem Gerontologen Dr. Jens Bruder (Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der Deutschen Alzheimergesellschaft) oder der Ergotherapeutin Gudrun Schaade zusammengearbeitet. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite von “Ilses weite Welt“.

Mittlerweile habe ich darüber auch einen ausführlichen Beitrag im Autorenportal suite101 verfasst, der, weil das Thema Demenzfilme oder besser Filme für demenzkranke Menschen offenbar einen besonderen Nerv trifft, nun zusätzlich mit einer Empfehlung der Redaktion ausgezeichnet worden ist.

Sophie Rosentreter konnte ihr Demenzfilm-Projekt am 5. November bereits in der NDR-Talkshow vorstellen und wird auch Gast bei Maybrit Illner sein am Donnerstag, 18. November um 22.15 Uhr.

Nachtrag Juni 2012: Inzwischen habe ich zusammen mit Sophie Rosentreter ein Sachbuch zum Thema Demenz verfasst. Bestellen kann man es im Ilses weite Welt-Shop oder bei Amazon

PRISCUS-Liste: Nehmen Ihre Pflegekunden die richtigen Medikamente?

Wer überprüfen möchte, ob die Medikamente seiner Pflegekunden in die Kategorie „inadäquater Medikation für ältere Menschen“ gehören, welche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen auftreten können und vor allem, ob und welche Therapie-Alternativen möglich sind, der kann sich die PRISCUS-Liste mit den 83 Wirkstoffen im care-comm-blog herunterladen.

Im Sinne und Interesse seiner Pflegekunden/Klienten zu handeln, dafür braucht es manchmal Mut, auf jeden Fall aber stichhaltige Argumente im Dialog mit den Betroffenen, ihren Angehörigen und den Ärzten. Stärken Sie das Vertrauen Ihrer Kunden und deren Angehörige, indem Sie als Pflegeunternehmen verantwortungsvoll handeln. Lesen Sie dazu mehr im care-comm-blog.

Apathie, Verwirrtheit, Schwindelgefühle, unerklärliche Stürze mit schweren Folgen: Wie Medikamente bei älteren Menschen wirken können, lesen Sie im suite-101-Beitrag “Zu viele Medikamente?

Deutschland im WM-Fieber: Fußball-Rolla-Tor

Mitten in der Recherchearbeit für einen Beitrag über Rollatoren für das Kundenmagazin PflegePartner: Es fehlen noch ansprechende Produktfotos. Ich stoße auf die Künstlerin Edith Micansky. Sie hat sich inspirieren lassen vom Alltagsgerät des Alters. Und natürlich macht sich  die 54-jährige Ärztin und Installationskünstlerin ihre Gedanken zum derzeitigen Lieblingsthema der Deutschen …

Mit ihrem Fußball-Rolla-Tor kann eigentlich nichts schiefgehen – man(n) erreicht mit Sicherheit eine ebenso sagenhafte Trefferquote wie Schweini-Lahm-Müller-Özil-Klose-Podolski-Neuer-Friedrich-Mertesacker-Kedhira-Cacau-Boateng-Jansen-Trochovski-Marin-Gomez-Badstuber-Kießling-Kroos-Tasci-Aogo-Butt-Wiese-Löw (habe ich jemanden vergessen?)

Herzlichen Dank an Edith Micansky für die Aufnahme und die besten Wünschen für ihre aktuelle Ausstellung in Berlin: Erfinderladen, Lychener Straße 8, täglich Mo bis Fr von 11 bis 20 Uhr.


Tagespflege, Rollator, Treppenlift und Co. – aktuelle Beiträge bei suite101

Information tut Not: Viele pflegende Angehörige opfern sich tagtäglich auf, ohne etwas von Entlastungsmöglichkeiten zu wissen oder von nützlichen Hilfsmitteln und wie man sie bekommt.

Als Autorin für das Ressort Generation 50plus beim Netzwerk der Autoren “suite101″ versuche ich deshalb, möglichst keine Fragen offen zu lassen. Hier die aktuellen Beiträge von mittlerweile 104 Themen rund um Alter und Pflege.

Hören! bei Das-Pflegeportal

Sehbehinderten Menschen bleibt das Internet zum überwiegenden Teil regelrecht versperrt.

Das-Pflegeportal räumt jetzt Barrieren fort und bietet seine Beiträge rund um die Themen Pflege, leicht verständlich aufbereitet  für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen nach und nach auch in gesprochener Form.

Lassen Sie sich die Informationen doch mal probeweise vorlesen

Lesen! bei Das-Pflegeportal

In den üppig bestückten Ratgeber-Regalen der Buchhand-
lungen fanden  Bücher zu den Themen Alter, Älterwerden, Wohnen und Leben im Alter, Pflege, Umgang mit dem Sterben bis vor kurzem noch auf einem halben Regalbrett Platz.

Zum Glück hat sich das geändert, und deshalb stellt Marion Seigel jetzt interessante Bücher aus diesen Themenbereichen bei Das-Pflegeportal vor.

Empfehlenswerter Link – Tagebuch richtig führen

In der vierten überarbeiteten und erweiterten Auflage des Ratgeberbuchs “Wenn die Eltern älter werden” von Rosemarie Käsler-Heide wird mein Internetbeitrag “Pflegetagebuch richtig führen” in der Liste empfehlenswerter Links genannt.

Pflegezeitgesetz für Berufstätige

245071_R_K_B_by_Stephanie-Hofschlaeger_pixelio.deDas 2008 eingeführte Pflegezeitgesetz sorgt dafür, dass berufstätige Menschen ihre Angehörigen bis zu sechs Monate lang pflegen können, ohne dass sie dafür ihren Arbeitsplatz aufgeben müssen. Im Gesetzentwurf war sogar eine Lohnfortzahlung während der Pflegezeit vorgesehen. Soweit aber wollte die Politik denn doch nicht gehen in der Unterstützung für den größten Pflegedienst Deutschlands – um rund 70 Prozent der pflegebedürftigen Menschen in diesem Land kümmern sich nämlich Angehörige.

Lesen Sie, wer Anspruch auf Pflegezeit hat, wie lange und zu welchen Konditionen